Luisa Niemesch und Ahmed Dudarov in Bukarest frühzeitig ausgeschieden.

(T.P.) Für die beiden Starter des NBRV, Luisa Niemesch und Ahmed Dudarov (beide SVG 04 Weingarten) verliefen die diesjährigen Europameisterschaften in der rumänischen Hauptstadt Bukarest alles andere als wunschgemäß. Beide Sportler konnten nicht in die Finalrunden vordringen und mussten sich frühzeitig aus dem Turnier verabschieden.

Freistilringer Ahmed Dudarov startete in der mit 25 Teilnehmern besetzten Klasse bis 86 kg. In der Qualifikation besiegte er den Italiener Carmelo Lumia technisch überlegen mit 13:2 Punkten. Im 1/8-Finale traf er dann auf Murad Suleymanov aus Azerbajan, dem er ebenso deutlich mit 1:10 unterlag. Da Suleymanov im Halbfinale gegen den späteren Europameister Valiev aus Russland scheiterte, bedeutete die auch das Aus für Dudarov, der am Ende auf Rang 10 platziert wurde.

Luisa Niemesch, die U23-Weltmeisterin des Vorjahres startete in der 18 Teilnehmer starken 62 kg - Kategorie der Frauen mit einem Erfolg in der Qualifikation gegen die Weißrussin Krzystsina Sazykina mit 4:0 Punkten. Im 1/8-Finale gab es einen weiteren 3:1-Sieg gegen Mariana Cherdivara Esanu aus Moldawien, bevor sie im 1/4-Finale auf die sehr robuste Schwedin Moa Lena Maria Nygren traf. Nach zwei starken Beinangriffen ging Luisa zur Halbzeit mit 4:0 in Front musste dann aber 90 Sekunden vor Schluss selbst in die Bodenlage und wurde trotz starker Gegenwehr gedreht, womit die Schwedin beim 4:4 mit der zuletzt erzielten Wertung in Front ging. Alle weiteren Angriffsbemühungen Luisas blieben leider erfolglos und so reichte es diesmal leider nur zu Platz 7.

Nun gilt es für beide, die negativen Erlebnisse schnell wieder aus den Köpfen zu bekommen und sich bei den Deutschen Meisterschaften vom 17.-19.05. in Riegelsberg / Saarland erneut für internationale Aufgaben zu empfehlen. Ziel sollte dabei die Teilnahme an der WM in Astana / Kasachstan vom 14.-22. September sein.