Nordbadens Ringer starten am Wochenende in die Verbandsrunde 2021

(T.P.) Am kommenden Wochenende starten die Vereine des NBRV nach fast zweijähriger Pause endlich wieder mit ihren Rundenkämpfen in den einzelnen Landesklassen. Nachdem bereits auf internationaler Ebene mit den Europameisterschaften und den Olympischen Spielen wichtige Wettkämpfe stattfanden und auch der August bereits die nationalen Titelkämpfe der Junioren und A-Jugend erlebte, geht es nun – wenn auch unter strengen Auflagen – mit dem Mannschaftsringen los.

Den Beginn machen die Bundesliga mit zwei ihrer vier Gruppen und die Regionalliga Baden-Württemberg am 04.September. Ab 11.09. folgen dann die restlichen zwei Bundesligen sowie die drei nordbadischen Leistungsklassen Oberliga, Verbandsliga und Landesliga.

Die Bundesliga startet in vier Gruppen mit insgesamt 26 Mannschaften (Ost 6 / Südost 6/ Südwest 7 / West 7), wobei die beiden nordbadischen Teams SRC Viernheim und RKG Reilingen/Hockenheim in die Südost-Staffel mit Vertretern aus Württemberg und Bayern eingruppiert wurden. Eine im Vorfeld sehr kontrovers diskutierte Einteilung, zumal man neben den sehr weiten Auswärtsfahrten auch noch die Topfavoriten aus Schorndorf und Burghausen in seiner Gruppe hat. Bereits zum Gruppenstart am 11.09. kommt es zum nordbadischen Derby, bei dem der Aufsteiger SRC Viernheim die RKG Reilingen/Hockenheim (19.30 Uhr, Waldsporthalle Viernheim) empfängt. Die Gastgeber um Sascha Niebler vertrauen dabei auf ihre jungen Sportler aus der Region, haben sich aber mit Serhat Deveci (Riegelsberg), Daniel Antal (Mietraching), Mustafa Gardov (Baienfurt), Vasile Alexandru Dosoftei (Rumänien), sowie Vasyl Ilnystkyi und Krystian Krupinski (beide Polen) punktuell verstärkt. Auch die Reilinger Gäste haben gegenüber dem Vorjahr nochmals personell aufgestockt. Den Abgängen von Daniel Layer, Fabian Fritz und Eric Ritter stehen namhafte in- und ausländische Neuzugänge gegenüber. Jan Fischer (Köllerbach), Alexander Zentgraf (Weilimdorf), Alan Golmohammadi (Luckenwalde), Saeid Esmaeili Finn (Rheinbach), Elchin Ibragimov (Russland), Aik Mnatsakanian (Bulgarien) und Halil Gökdeniz (Türkei) sind die „Neuen“ im Team von Wolfgang Laier.

Bundesliga Südost
 
SRC Viernheim
SV Johannis Nürnberg
ASV Schorndorf
SV Wacker Burghausen
RKG Reilingen/Hockenheim
AC Lichtenfels

 

Mit dem ASV Ladenburg, dem KSV Schriesheim und Aufsteiger SVG Nieder-Liebersbach treten drei Teams aus Nordbaden in der Regionalliga Baden-Württemberg an, die durch weitere 5 Teams aus Südbaden und zwei aus Württemberg komplettiert wird. Dem Meister dieser Liga, die am 04.09. startet, winkt der Aufstieg in die, ab 2022 wieder etablierte 2.Bundesliga. Ladenburgs Ringer-Trainer Hossein Alizadeh baut auf den eigenen Nachwuchs, verstärkte sein Team aber noch mit den Top-Ringern Pouria Taherkani (Schorndorf), Kevin Schwäbe (Kleinostheim), Abdul Rafar Ahmadi (Gelenau) und Beat Schaible (Weilimdorf). Mit dieser Truppe möchte man durchaus „vorne mitringen“ und den Meisterschaftsfavoriten Baienfurt und Weitenau-Wieslet Paroli bieten. Der KSV Schriesheim verstärkte sich mit Marcel Fröhlich (Rimbach) und Luciano Testas (Ispringen), den Rumänen Andrei-Nicusor Savu und Ionut-Alexandru Caras, sowie dem Briten Oleg Gladkov. Hier darf man wieder sehr gespannt auf die Nachbarschaftsduelle mit dem ASV Ladenburg sein. Aufsteiger SVG Nieder-Liebersbach kämpft zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in einer solch hohen Klasse und wird fast ausnahmslos mit seinem Meisterteam von 2019 antreten. Rückkehrer Vladut-Alexandru Stefan (Rumänien), die Bulgaren Svetlin Konstadinov und Konstantin Dimitrov Gutsev sowie Danilo Bauer (Nackenheim) sind die einzigen Ergänzungen im Kader von Trainer Sven Lay. Der Klassenerhalt wird das vorrangige Ziel der Odenwälder sein.

Regionalliga Baden-Württemberg
 
WKG Weitenau – Wieslet
ASV Ladenburg
RG Hausen - Zell
KSV Rheinfelden
AB Aichhalden
KSV Schriesheim
KSV Hofstetten
KSV Tennenbronn
SVG Nieder - Liebersbach
KG Baienfurt-Ravensburg- Vogt

 

Die nordbadischen Ligen werden in jeweils zwei Gruppen mit Vor- und Rückrunde durchgeführt. Danach ermitteln die jeweiligen Gruppenersten und –Zweiten in Halbfinals und Finals mit Vor- und Rückkampf den Meister. Analog dazu wir durch die Gruppenletzten und Vorletzten im selben Modus der Absteiger bestimmt. Die Gruppenphase beginnt am 11.09. und endet am 20.11. Die Halbfinals sind für den 27.11./04.12. und die Finals für den 11.12./18.12. terminiert.

In der Oberliga gilt Ex-Bundesligist SV Germania Weingarten als Top-Favorit. Aber auch das junge Team des KSC Graben-Neudorf und die gut verstärkte KG Laudenbach/Sulzbach wollen in dieser Saison eine gute Rolle im Kampf um die Meisterschaft spielen.

Oberliga – Gruppe 1
 
Oberliga – Gruppe 2
 
 
 
KSV Östringen
 
RSC Eiche Sandhofen
KSV Malsch
 
AC Ziegelhausen
SVG 04 Weingarten
 
KG Laudenbach/Sulzbach
KSV Ketsch
 
SVG Nieder- Liebersbach II
KSC Olympia Graben. Neudorf
 
 

 

In der Verbandsliga hat sich der ASV Bruchsal gezielt verstärkt und strebt mit Macht den Aufstieg in die Oberliga an. Nicht unterschätzen sollte man aber auch die Reserveteams der Bundesligisten RKG Reilingen/Hockenheim und SRC Viernheim sowie des ASV Ladenburg.

Verbandsliga – Gruppe 1
 
Verbandsliga – Gruppe 2
 
 
 
ASV Daxlanden
 
SRC Viernheim II
ASV Bruchsal
 
RKG Reilingen/Hockenheim II
SV 98 Brötzingen
 
ASV Ladenburg II
KSV Kirrlach
 
KSV Hemsbach

 

Berghausen und Ispringen haben sich freiwillig in die Landesliga zurückgezogen, sollten aber noch über genügend Potenzial verfügen, um von dort einen Neustart nach oben zu wagen. Eine gute Rolle müssten aber auch hier die zweiten Mannschaften aus Weingarten und Graben-Neudorf spielen.

Landesliga – Gruppe 1
 
Landesliga – Gruppe 2
 
 
 
KG Malsch Östringen
 
KSV Berghausen
KSC Olympia Graben. Neudorf II
 
KSV Ispringen
SVG 04 Weingarten II
 
AC Ziegelhausen II
KSV Ketsch II
 
KG Laudenbach/Sulzbach II

 

Die Schülerrunde wird mit 15 Mannschaften in vier Gruppen durchgeführt. Nach Abschluss der Rundenkämpfe findet das Endrundenturnier der jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der vier Gruppen statt.

Schüler Gruppe A
 
Schüler Gruppe B
 
 
 
VfK Schifferstadt
 
AV 03 Speyer
SVG 04 Weingarten
 
SVG Nieder-Liebersbach
KSV Ketsch
 
RSC Eiche Sandhofen
KSC Olympia Graben-Neudorf
 
 

 

Schüler Gruppe C
 
Schüler Gruppe D
 
 
 
ASV Daxlanden
 
SRC Viernheim
KSV Kirrlach
 
KSV Hemsbach
KSV Ispringen
 
RKG Reilingen/Hockenheim
ASV Bruchsal
 
KG Ladenburg/Rohrbach