Rückrundenstart in der Bundesliga mit Reilingen/Hockenheim gegen Viernheim. / Ladenburg empfängt Baienfurt zum Topduell in der Regionalliga.

(T.P.) Nach einer einwöchigen Pause startet die Bundesliga Südost an diesem Wochenende in ihre Rückrunde. Hierbei kommt es gleich zum nordbadischen Duell zwischen der RKG Reilingen/Hockenheim und dem SRC Viernheim. Die Gastgeber siegten nach tollem Kampf in der Vorrunde mit 15:10 und haben sich fest vorgenommen, diesen Erfolg auf eigener Matte zu wiederholen. Der Stilartwechsel spielt dem Team von Wolfgang Laier dabei gut in die Karten, da man nun noch bessere Aufstellungsvarianten als zuvor besitzt. Viernheim hingegen hofft auf seinen ersten Punktgewinn nach zuletzt herben Niederlagen in der Vorrunde dieser bärenstarken Ligagruppe. (Samstag, 19.30 Uhr, Fritz-Mannherz-Halle)

Der ASV Ladenburg empfängt den bisher erst einmal geschlagenen Tabellenführer KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt zum Spitzenkampf in der Regionalliga. Der Tabellenzweite möchte sich für die doch recht deutliche 10:23-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren und seinen – eventuell möglichen – Aufstiegsplatz in die zweite Liga verteidigen. (Samstag, 20.00 Uhr, Lobdengauhalle). Tabellenschlusslicht SVG Nieder-Liebersbach hat seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt noch nicht abgeschrieben. Da kommt die zuletzt dreimal in Folge sieglose RG Hausen-Zell gerade recht, um die zuletzt recht ansprechenden Leistungen endlich auch einmal in Punkte umzumünzen. (Samstag, 20.00 Uhr, SVG-Halle). Der KSV Schriesheim reist zum sehr heimstarken Tabellennachbarn KSV Hofstetten, gegen den man in der Vorrunde nur knapp unterlegen war. Ein Auswärtserfolg wäre Gold wert, da die abstiegsgefährdeten Vereine von Platz sechs bis neun nur ein Punkt trennt.

Der KSV Malsch ruft zum ewig jungen Derby mit dem KSV Östringen in der Oberliga Gruppe A. Hier scheinen aber die Gäste favorisiert, zumal sie bereits den Vorkampf klar mit 27:12 für sich entscheiden konnten. (Samstag, 20.00 Uhr, Letzenberghalle). Um den Gruppensieg geht es in der Begegnung des KSV Ketsch gegen den SV Germania Weingarten. Die Gäste gaben sich bisher keinerlei Blöße und es würde fast schon an ein Wunder grenzen, wenn Ketsch auf eigener Matte dem souveränen Ex-Bundesligisten ein Bein stellen sollte. (Samstag, 20.00 Uhr, Sporthalle am Rathaus / 18.30 Uhr Landesliga KSV II – SVG II / 17.30 Uhr Schüler KSV – SVG)

Die Verbandsliga Gruppe A schließt ihre Hauptrunde ab. In der Begegnung des ASV Bruchsal gegen den ASV Daxlanden können die Gastgeber ihren Gruppensieg unter Dach und Fach bringen. (Samstag, 20.00 Uhr, ASV-Halle). Im zweiten Kampf treffen der KSV Kirrlach und der SV 98 Brötzingen aufeinander (Samstag, 20.00 Uhr, Rheintalhalle / 19.00 Uhr Schüler KSV Kirrlach – KSV Ispringen)

In Gruppe B kann der ASV Ladenburg II mit einem Sieg gegen den KSV Hemsbach den Gruppensieg klarmachen (Samstag, 18.00 Uhr, Lobdengauhalle / 17.00 Uhr Schüler KG Ladenburg/Rohrbach – KSV Hemsbach). Die Reserve der RKG Reilingen/Hockenheim empfängt die Reserve des SRC Viernheim (Samstag, 17.30 Uhr, Fritz-Mannherz-Halle / 16.30 Uhr Schüler RKG – KG Viernheim/Ziegelhausen).

In der Landesliga Gruppe B kämpfen KSV Berghausen gegen KG Laudenbach/Sulzbach II (Samstag, 20.00 Uhr, KSV-Ringerhalle)