Reilingen/Hockenheim mit knappem Sieg gegen Viernheim. Laudenbach/Sulzbach trickst Nieder-Liebersbach aus.

(T.P.) Beim Nordbadenderby der Regionalliga zwischen Spitzenreiter RKG Reilingen/Hockenheim und dem SRC Viernheim konnten sich die Gastgeber nur denkbar knapp mit 14:13 durchsetzen.

Die weiter ungeschlagene RKG profitierte dabei von der Umstellung mit Daniel Layer in die 57kg-Klasse, dem knappen Sieg im Duell der Ausländer zwischen Igor Chichioi und Shyukry Shyukriev und der eklatanten Schwäche der Südhessen in den schweren Gewichtsklassen. Mühelos hingegen der Erfolg von Verfolger KSV Schriesheim gegen Schlusslicht AV Sulgen. Das Team von Kai Dittrich siegte deutlich mit 23:4 und überließ den Gästen dabei nur drei knappe Einzelsiege. Spannung dürfte dann am übernächsten Kampftag angesagt sein, wenn es zum direkten Duell der beiden Top-Teams aus Reilingen und Schriesheim kommt.

TuS Adelhausen II - KSV Hofstetten  11 - 14
KSV Tennenbronn - AB Aichhalden  21 - 7
KSV Schriesheim - AV Germ. Sulgen  23 - 4
RKG Reilingen-Hockenheim - SRC Viernheim  14 - 13
ASV Schorndorf - WKG Weitenau - Wieslet  24 - 12

 

Das Verfolgerduell der Nachbarvereine SVG Nieder-Liebersbach und KG Laudenbach/Sulzbach in der Oberliga endete mit einem 15:11 für die Gäste von der Bergstraße, die die Odenwälder mit dem Einsatz von Felix Losmann und Marcel Scheid in einer jeweils niedrigeren Gewichtsklasse überraschten und mit dem Sieg von Frank Gerhard gegen Sebastian Otto im Schwergewicht die Basis für ihren Erfolg legten. Im Freitagskampf musste der KSV Ketsch alles aufbieten, um Aufsteiger KSV Malsch knapp mit 17:16 niederzuhalten. Hier erwies sich Routinier Ümit Kahyaoglu mit seinem knappen Punktsieg als Matchwinner. Unspektakulär und erwartet klar die Siege von RSC Eiche Sandhofen mit 22:10 gegen den KSV Kirrlach, Tabellenführer ASV Ladenburg mit 23:8 gegen den AC Ziegelhausen und KSV Ispringen mit 22:11 gegen den KSV Hemsbach.

KSV Ketsch - KSV Malsch  17 - 16
RSC Eiche Sandhofen - KSV Kirrlach  22 - 10
ASV Ladenburg - AC Ziegelhausen  23 - 8
SVG Nieder-Liebersbach - KG Laudenbach/Sulzbach  11 - 15
KSV Ispringen - KSV Hemsbach  22 - 11

 

In der Verbandsliga konnte der ASV Bruchsal auf eigener Matte dem KSC Graben-Neudorf nur wenig Paroli bieten und unterlag deutlicher als erwartet mit 9:24. Den erwartet interessanten Kampf gab es beim KSV Berghausen, der den starken Aufsteiger SV 98 Brötzingen mit 20:14 niederkämpfte. Im Duell zweier abstiegsgefährdeter Teams setzte sich die zweite Mannschaft der SVG Nieder-Liebersbach mit 26:12 gegen die Reserve des SRC Viernheim durch. Erwartungsgemäß klar unterlag Schlusslicht ASV Eppelheim mit 5:29 gegen Tabellenführer SVG Weingarten.

ASV Bruchsal - KSC Graben-Neudorf  9 - 24
SVG Nieder-Liebersbach II - SRC Viernheim II  26 - 12
ASV Eppelheim - SVG 04 Weingarten  5 - 29
KSV Berghausen - SV 98 Brötzingen  20 - 14

 

Landesliga, Gruppe 1: KSV Ketsch II – KSV Malsch II 36:27 und KSV Ispringen II – KSV Hemsbach II 31:32

Schülerliga Nord: SVG Nieder-Liebersbach – Bergsträßer Ringerkids 23:22 und KG Ladenburg/Rohrbach – AC Ziegelhausen 32:16

Schülerliga Mitte: AV 03 Speyer – RKG Reilingen/Hockenheim 16:29

Schülerliga Süd: ASV Bruchsal – KSC Graben-Neudorf 17:27 und KSV Berghausen – KG Brötzingen/Ispringen 12:36