Erste Vorentscheidung in der Oberliga? Eiche Sandhofen empfängt Tabellenführer Ladenburg.

(T.P.) Eine Woche vor dem großen Duell in der Regionalliga Baden-Württemberg zwischen der RKG Reilingen/Hockenheim und dem KSV Schriesheim kommt es in der Oberliga bereits jetzt zum ersten „Showdown“ der noch verlustpunktfreien Teams aus Sandhofen und Ladenburg.

Die Regionalliga hält am Wochenende folgende Paarungen bereit: Der SRC Viernheim empfängt den punktgleichen KSV Tennenbronn und könnte mit einer vergleichbar guten Leistung, wie zuletzt in Reilingen, durchaus Chancen auf einen Sieg besitzen. Die RKG Reilingen/Hockenheim muss beim starken Aufsteiger KSV Hofstetten ran und kann hier schon mal die Weichen für das kommende Derby mit Schriesheim stellen. Der KSV Schriesheim, seit Ende letzter Woche mit neuer Vorstandschaft, hat mit der Bundesligareserve des TuS Adelhausen eine durchaus lösbare Aufgabe vor der Brust. (Alle Kämpfe Samstag, 20.00 Uhr).

Die Oberliga startet am Freitag, 20.30 Uhr mit der Partie der KG Laudenbach/Sulzbach gegen den KSV Ketsch, bei der die Gastgeber nach ihrem Coup der Vorwoche gegen Nieder-Liebersbach klar favorisiert sind. Am Samstag, 20.00 Uhr dann noch die Kämpfe des KSV Malsch gegen Mitaufsteiger KSV Ispringen und AC Ziegelhausen gegen SVG Nieder-Liebersbach. Hier ist jeweils mit einem Sieg der Gästeteams zu rechnen. Zwei richtungsweisende Begegnungen beschließen dann den 8. Kampftag: Die beiden noch punktlosen Teams des KSV Kirrlach und des KSV Hemsbach treffen im „Kellerduell“ aufeinander und es ist ein enges Duell zu erwarten. Gleiches gilt für das Derby an der Tabellenspitze, wo Titelfavorit ASV Ladenburg beim Überraschungsteam der Eiche Sandhofen zu Gast ist. Die ebenfalls noch unbesiegten Gastgeber rechnen sich durchaus Siegchancen aus und es wird viel von einigen „Schlüsselkämpfen“ abhängen, so z.B. bis 61 kg zwischen Kecskemeti und Tamas oder 86 kg zwischen Karkusov und Helmling. (beide Kämpfe Samstag, 20.00 Uhr)

Auch in der Verbandsliga gibt es ein echtes Duell um die Tabellenspitze. Hier hat Absteiger SVG Weingarten den ebenfalls noch verlustpunktfreien KSV Berghausen zu Gast. Um das vorgegebene Ziel „direkter Wiederaufstieg“ in die Tat umzusetzen muss Weingarten aber diesmal alles in die Waagschale legen. (Sa., 20.00 Uhr). Bereits am Freitag (20.30 Uhr) trifft der KSV Östringen auf die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach und rechnet hier mit einem Sieg. Desweiteren kämpfen noch KSC Graben-Neudorf gegen SV 98 Brötzingen (Sa, 20.00 Uhr) und SRC Viernheim II – ASV Eppelheim (Sa. 18.30 Uhr)

Landesliga, Gruppe 1: KG Laudenbach/Sulzbach II – KSV Ketsch II (Fr. 19.00 Uhr), KSV Malsch II – KSV Ispringen II (Sa., 18.30 Uhr) und KSV Kirrlach II – KSV Hemsbach II (Sa., 18.30 Uhr)

Landesliga, Gruppe 2 ist an diesem Wochenende Kampffrei.

Schülerliga Nord: RSC Eiche Sandhofen – KG Ladenburg/Rohrbach (Sa., 19.00 Uhr), AC Ziegelhausen – SVG Nieder-Liebersbach (Sa., 19.00 Uhr) und SRC Viernheim – KSV Hemsbach (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Mitte: KSV Kirrlach – AV 03 Speyer (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Süd: KSV Östringen – KSV Berghausen (Fr. 19.30 Uhr), SVG Weingarten – KSV Berghausen (Sa., 19.00 Uhr) und KSC Graben-Neudorf – KG Brötzingen/Ispringen (Sa., 19.00 Uhr)