Reilingen/Hockenheim auch in Hofstetten erfolgreich. Ladenburg nach Topkampf in Sandhofen allein an der Spitze der Oberliga.

(T.P.) Der SRC Viernheim lieferte in der Regionalliga eine starke Leistung gegen den punktgleichen KSV Tennenbronn ab, siegte vor über 400 Zuschauern verdient mit 18:12 und hält damit Anschluß an die vorderen Tabellenplätze.

Die RKG Reilingen/Hockenheim verteidigte die Tabellenspitze auch beim starken Aufsteiger KSV Hofstetten. Im Schwarzwald kam die Laier-Staffel zu einem 16:9-Erfolg und schaffte dabei sieben Einzelsiege. Der KSV Schriesheim zeigte sich gut vorbereitet auf das bevorstehende Derby mit Reilingen und schickte Vorjahresmeister TuS Adelhausen II mit einer 33:4-Packung zurück an die Schweizer Grenze.

AV Germ. Sulgen - WKG Weitenau - Wieslet  16 - 13
AB Aichhalden - ASV Schorndorf  8 - 20
SRC Viernheim - KSV Tennenbronn  18 - 12
KSV Hofstetten - RKG Reilingen-Hockenheim  9 - 16
KSV Schriesheim - TuS Adelhausen II  33 - 4

 

In der Oberliga sahen knapp 300 begeisterte Zuschauer das Duell der bisher ungeschlagenen Teams aus Sandhofen und Ladenburg. Die leicht favorisierten Römerstädter entschieden die Begegnung aufgrund der höheren Einzelsiege mit 16:13 für sich. Spektakulär der Erfolg des Sandhofers Kristian Kecskemeti gegen Ladenburgs Topringer Andras Tamas, der nach herrlichen Würfen zum Schultersieg gelangte. Im Freitagskampf konnte die leicht ersatzgeschwächte KG Laudenbach/Sulzbach den KSV Ketsch noch klar mit 21:12 bezwingen. Erwartungsgemäß die Niederlage des KSV Malsch mit 12:23 gegen den KSV Ispringen, ebenso wie der 16:5-Auswärtserfolg der SVG Nieder-Liebersbach beim AC Ziegelhausen. Zu seinem ersten Erfolg -und das auch noch auf fremder Matte - gelangte der bisherige Letzte, KSV Hemsbach. In der Begegnung zweier bis dahin noch siegloser Mannschaften setzten sich die Bergsträßer beim KSV Kirrlach mit 23:13 klarer als erwartet durch.

KG Laudenbach/Sulzbach - KSV Ketsch  21 - 12
KSV Malsch - KSV Ispringen  12 - 23
AC Ziegelhausen - SVG Nieder-Liebersbach  5 - 16
RSC Eiche Sandhofen - ASV Ladenburg  13 - 16
KSV Kirrlach - KSV Hemsbach  13 - 23

 

Der Spitzenkampf in der Verbandsliga zwischen dem SVG Weingarten und dem KSV Berghausen gestaltete sich unerwartet zu einer recht einseitigen Angelegenheit. Weingarten siegte souverän mit 26:7 und dürfte damit dem Wiederaufstieg in die Oberliga ein gutes Stück näher gekommen sein. Der KSV Östringen siegte in der Freitagsbegegnung erwartet klar mit 22:8 gegen die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach. Der KSC Graben-Neudorf feierte gegen Aufsteiger SV 98 Brötzingen einen deutlichen 29:8-Erfolg und bleibt auf Platz drei in Sichtweite zur Tabellenspitze. Seinen ersten Erfolg konnte Aufsteiger ASV Eppelheim bei der Reserve des SRC Viernheim feiern. Im „Kellerduell“ der Verbandsliga gab es einen denkbar knappen 17:16-Sieg für die Gäste.

KSV Östringen - SVG Nieder-Liebersbach II  22 - 8
SVG 04 Weingarten - KSV Berghausen  26 - 7
SRC Viernheim II - ASV Eppelheim  16 - 17
KSC Graben-Neudorf - SV 98 Brötzingen  29 - 8

 

Landesliga, Gruppe 1: KG Laudenbach/Sulzbach II – KSV Ketsch II 43:12 , KSV Malsch II – KSV Ispringen II 28:28 und KSV Kirrlach II – KSV Hemsbach II 24:40

Schülerliga Nord: RSC Eiche Sandhofen – KG Ladenburg/Rohrbach 8:40, AC Ziegelhausen – SVG Nieder-Liebersbach 28:20 und SRC Viernheim – KSV Hemsbach 26:18

Schülerliga Mitte: KSV Kirrlach – AV 03 Speyer 12:36, VfK Schifferstadt - ASV Daxlanden 48:0

Schülerliga Süd: KSV Östringen – KSV Berghausen 18:24, SVG Weingarten – KSV Berghausen 20:28 und KSC Graben-Neudorf – KG Brötzingen/Ispringen 20:22