Mögliche Vorentscheidung in der Regionalliga beim Derby zwischen der RKG Reilingen/Hockenheim und dem KSV Schriesheim.

(T.P.) Wenn am kommenden Samstag, 20.00 Uhr der bisher ungeschlagene Tabellenführer der Regionalliga Baden-Württemberg, RKG Reilingen/Hockenheim (16:0 Punkte) auf seinen direkten Verfolger KSV Schriesheim (13:3 Punkte) trifft, steht bereits eine erste Vorentscheidung im Hinblick auf die Meisterschaft im Raum.

Die Gäste von der Bergstraße müssen punkten, um Anschluss zu halten und ihre eigenen Ambitionen auf die Spitze am Leben zu erhalten. Nach dem turbulenten Pokalhalbfinale beider Teams im Juni hat der KSV zudem noch eine Rechnung offen, die man gerne begleichen würde. Nach den zuletzt gezeigten starken Leistungen gegen Reilingen und Tennenbronn reist der SRC Viernheim nicht ohne berechtigte Chancen nach Württemberg zu Mitaufsteiger ASV Schorndorf. Im Duell zweier punktgleicher Teams wird es wohl auf die Tagesform und die richtige Taktik bei der Aufstellung ankommen.

Obwohl sich an der Spitze der Oberliga der ASV Ladenburg am vergangenen Wochenende als berechtigter Favorit herauskristallisiert hat, gibt es dennoch einige interessante Verfolgerduelle am letzten Kampftag der Vorrunde: So muss RSC Eiche Sandhofen in den Odenwald reisen und sich der SVG Nieder-Liebersbach stellen, was in der Vergangenheit immer eine knappe und hochemotionale Angelegenheit war. Auch die KG Laudenbach/Sulzbach muss reisen und hat mit Aufsteiger KSV Ispringen eine ähnlich hohe Hürde zu bewältigen. Etwas entspannter kann es dagegen Spitzenreiter ASV Ladenburg angehen lassen, das Schlusslicht KSV Kirrlach zu Gast hat. Der KSV Hemsbach hofft – mit seinem ersten Sieg im Rücken – auch gegen den KSV Malsch zu punkten.(Alle Kämpfe Samstag, 20.00 Uhr). Bereits am Freitag trifft der KSV Ketsch auf den AC Ziegelhausen (20.30 Uhr), wo sich eine Ergebnisprognose eher schwierig gestaltet.

In der Verbandsliga trifft die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach auf den zuletzt etwas schwächer auftretenden ASV Bruchsal (Sa., 18.30 Uhr). Der KSV Östringen dürfte bei Aufsteiger ASV Eppelheim leicht favorisiert sein (Sa., 20.00 Uhr), ebenso wie der KSV Berghausen vor eigenem Publikum gegen den SRC Viernheim II (Sa., 20.00 Uhr). Schließlich ist noch Tabellenführer SVG Weingarten beim SV 98 Brötzingen zu Gast (Sa., 20.00 Uhr) und sollte auch dort seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Landesliga, Gruppe 1: KSV Ispringen II – KG Laudenbach/Sulzbach II , ASV Ladenburg II – KSV Kirrlach II und KSV Hemsbach II – KSV Malsch II (alle Samstag, 18.30 Uhr)

Landesliga, Gruppe 2: ASV Daxlanden – RSC MA-Schönau (Samstag, 20.00 Uhr)

Schülerliga Nord: SVG Nieder-Liebersbach – RSC Eiche Sandhofen (Sa., 17.30 Uhr), KG Ladenburg/Rohrbach – SRC Viernheim (Sa., 16.30 Uhr) und SRC Viernheim – KG Ladenburg/Rohrbach (Sa., 17.30 Uhr – beide Kämpfe in Ladenburg)

Schülerliga Mitte: ASV Daxlanden – AV 03 Speyer (Sa., 19.00 Uhr)

Schülerliga Süd: KG Brötzingen/Ispringen – SVG Weingarten (Sa., 19.00 Uhr)