Hallo Liebe Sportfreunde,

wie sicherlich schon oft in den letzten Tagen gehört oder gelesen:
Das europäische Datenschutzrecht wird vereinheitlicht: Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz lösen vom 25. Mai 2018 an bisherige nationale Bestimmungen ab. Damit gehen Veränderungen für Organisationen einher, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch Vereine betroffen.

Die Anforderungen zum Thema Datenschutz sind sehr komplex und lassen sich nicht in einem einfach abbilden.

Wie gehen wir als NBRV weiter vor:

  • Wir werden allen Vereinsvertretern (Vorstände, Sportliche Leiter, Jugendleiter…), Kampfrichtern sowie Kaderathleten ein Formular zukommen lassen
  • Wir prüfen gerade die Möglichkeit, die Einwilligung an die Lizenz zu knüpfen (Einreichen der Lizenz = Einwilligung)
  • Wir bitten alle Vereine, welche ein Turnier Ausrichten zum einen folgenden Satz in die Ausschreibung mit aufzunehmen sowie diesen auf die Rückseite der Startkarte zu schreiben:
    „Mit ausfüllen dieser Startkarte willige ich ein dass der (Verein) meine Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten dem xxxx (Verein) zu folgenden Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt sowie an die Liga-db.de sowie der Pressearbeit bezogen auf diese Veranstaltung weitergegeben bzw. übermittelt und dort ebenfalls zu den folgenden Zwecken verarbeitet und genutzt werden:
    • Auslosung
    • Paarung
    • Anzeige auf den Wettkampfmonitoren
    • Veröffentlichung auf Liga-db.de sowie in der Presse
    • Veröffentlichung der Sozialen Medien des (Vereins“)
      Ich bin darauf hingewiesen worden, dass die im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten meiner Person unter Beachtung der DC-GVO), erhoben, verarbeitet, genutzt und übermittelt werden. „
  • Ferner bitte einen solchen Satz bei allen Veranstaltungen öffentlich aushängen - bitte hier mit dem jeweiligen Zusatz z.B. Das Bilder gemacht und im Sinne der Vereins-Öffentlichkeitsarbeit genutzt und veröffentlicht werden.

 

Bitte gebt uns hier auch noch etwas Zeit, damit wir alles in die Wege leiten können und alles auch rechtlich prüfen können.

Wir versuchen es für alle so einfach wie möglich zu gestalten – aber bitte nehmt dies nicht auf die leichte Schulter!!

 

Die Strukturen und die Arbeitsweisen bzw. Datenspeicherungen sind so unterschiedlich, dass eine individuelle Beratung der sicherste Weg ist. Hier bietet der Badische Sportbund allerdings einige Formularvorlagen an, welche sehr nützlich sein können.

 

Hier der Link dazu: http://bsb.vibss.de/vereinsmanagement/recht/datenschutz/

Des Weiteren ist es nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung nicht mehr erlaubt Personen im öffentlichen Raum zu fotografieren, und diese Bilder und Videos, als Person oder Verein, zu veröffentlichten ohne von jedem die schriftliche Erlaubnis dazu zu haben!

Das betrifft sowohl die Vereins-HP als auch die neuen Medien wie Facebook, Instagram usw.

Leider müssten so alle Bilder, Alben und somit die Fotos von jeglichen Festen und Veranstaltungen der letzten Jahre gelöscht werden.

Auch fraglich ist die Veröffentlichung der Namen (Kampfrichter, Ringerpaarung ect.)

Da dies ein Prozess ist, der nicht schnell umsetzbar ist sondern einer gewissen Zeitspanne benötigt würden wir gerne gemeinsam mit Euch Punkt für Punkt durchgehen

Bis alles geklärt ist empfehlen wir die Vereinspage sowie die Facebook und sonstige Social Media Seiten erstmal „vom Netzt“ zu nehmen …

Das bedeutet jetzt nicht gleich alles zu löschen sondern es gibt bei jeder HP die Möglichkeit die Beitrage „unsichtbar“ zu machen (oder zu sperren anstatt zu löschen).

 

Auf Facebook Seiten geht dies leider nicht soo leicht. Hier gibt es nur die Möglichkeit die Seite vorübergehend „unsichtbar“ zu machen:

Auf der Seite unter Einstellungen die Option „ Seite nicht veröffentlichen“ klicken …. Man sieht als Betreiber aber noch alle Beiträge!

 

In Gruppen auf FB ist es etwas einfacher – die Gruppe als  

anlegen. Dadurch sind die Beiträge für außenstehende erstmal nicht sichtbar.
Dennoch benötigt jeder die Erlaubnis von allen Personen (bei Kindern und Jugendlichen die Einverständniserklärung der Eltern) wenn Bilder veröffentlicht sind.

Der Badische Sportbund warnt davor alle Veröffentlichungen zum 25.5. ohne Erlaubnis (und hier reicht nicht ein – ach die sind schon damit einverstanden – sondern diese muss schriftlich vorliegen!!)

Daher empfehlen wir erstmal einen Satz ähnlich diesem

Aufgrund der am 25.5.2018 in Kraft tretenden Verordnung „Datenschutz im Verein nach der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)“ und der in dieser Verordnung verfassten unklaren Richtlinien, für uns, werden wir in den nächsten Tagen leider alle Bilder von unserer Facebook Seite löschen müssen bzw. alle uns möglichen Genehmigungen einholen.

Unsere Homepage werden wir vom Netz nehmen bis wir Klarheit haben was noch veröffentlicht werden darf!

Sobald wir uns rechtssichere Informationen eingeholt haben, was und wie veröffentlicht werden darf, werden wir euch wieder informieren!

 

Hier noch einmal zum Nachlesen: https://dsgvo-gesetz.de/

Auf die HP und alle öffentlichen Plattformen zu stellen. Der Badische Sportbund geht von einer Klagewelle in den ersten Tagen aus. Daher bitte dies wirklich ernst nehmen.

 

Hier auch ein Bericht der ARD: http://www.tagesschau.de/inland/datenschutz-dsgvo-101.html

Es wird genug Personen geben die das lächerlich finden – bis die erste Klage den Verein ruiniert … nicht umsonst wird auch in großen Firmen mit Hochdruck alles überarbeitet!!!

 

Mit sportlichen Grüßen,

Marina Müller