RKG Reilingen/Hockenheim mit Punkteteilung im Spitzenderby gegen den KSV Schriesheim Herbstmeister in der Regionalliga.

(T.P.) Die RKG Reilingen/Hockenheim kann nach einem hart erkämpften 16:16-Unentschieden gegen den KSV Schriesheim die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga feiern.

Bereits die Aufstellung beider Teams ließ aufhorchen. Die Gastgeber brachten erneut Routinier Christoph Ewald an den Start, während Schriesheim das Wagnis mit Dzambulat Ustaev im Halbschwergewicht einging, aber unverständlicherweise das Schwergewicht kampflos abgab. Ewald siegte erwartet technisch überhöht und Ustaev schlug sensationell den starken Alishah Azimzada mit 15:0. Den Punkt für den Tabellenführer rettete Evgeni Titovski mit seinem knappen Sieg gegen Ionel Puscasu. Für den SRC Viernheim reichte es leider nicht zu einem weiteren Erfolg. Das Team von Sascha Niebler unterlag trotz 5 Einzelsiegen bei Mitaufsteiger ASV Schorndorf mit 12:19 und ist jetzt Fünfter.

KSV Tennenbronn - KSV Hofstetten  16 - 10
TuS Adelhausen II - AV Germ. Sulgen  18 - 10
RKG Reilingen-Hockenheim - KSV Schriesheim  16 - 16
ASV Schorndorf - SRC Viernheim  19 - 12
WKG Weitenau - Wieslet - AB Aichhalden  14 - 13

 

Ungeschlagener Halbzeitmeister in der Oberliga ist der ASV Ladenburg, der trotz geänderter Aufstellung locker mit 30:8 gegen den KSV Kirrlach die Oberhand behielt. Im Duell der Verfolger konnte sich Eiche Sandhofen nach spannendem Kampf mit 17:14 bei der SVG Nieder-Liebersbach durchsetzen, während die KG Laudenbach/Sulzbach ersatzgeschwächt beim KSV Ispringen mit 12:15 knapp unterlag. Relativ deutlich mit 21:12 siegte der KSV Hemsbach gegen den KSV Malsch und schaffte dabei erstaunliche sieben Einzelsiege. Im Freitagskampf der Oberliga schaffte der KSV Ketsch ein hochdramatisches 17:16 gegen den AC Ziegelhausen und rückt nach klassischem Fehlstart jetzt auf Platz 6 vor.

KSV Ketsch - AC Ziegelhausen  17 - 16
ASV Ladenburg - KSV Kirrlach  30 - 8
SVG Nieder-Liebersbach - RSC Eiche Sandhofen  14 - 17
KSV Ispringen - KG Laudenbach/Sulzbach  15 - 12
KSV Hemsbach - KSV Malsch  21 - 12

 

In der Verbandsliga war die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach nicht stark genug für den ASV Bruchsal, der beim 26:12-Erfolg auf seine Oldies Carsten Spänle und Gerhard Lanz zurückgriff. Der KSV Östringen fertigte Aufsteiger ASV Eppelheim auf fremder Matte mit 30:5 ab und der KSV Berghausen überließ beim 33:0 Schlusslicht SRC Viernheim nicht einen einzigen Sieg. Nichts anbrennen ließ Spitzenreiter SVG Weingarten beim SV 98 Brötzingen und feierte einen ungefährdeten 29:5_Erfolg.

SVG Nieder-Liebersbach II - ASV Bruchsal  12 - 26
ASV Eppelheim - KSV Östringen  5 - 30
KSV Berghausen - SRC Viernheim II  33 - 0
SV 98 Brötzingen - SVG 04 Weingarten  5 - 29

 

Landesliga, Gruppe 1: KSV Ispringen II – KG Laudenbach/Sulzbach II 30:13, ASV Ladenburg II – KSV Kirrlach II 31:8 und KSV Hemsbach II – KSV Malsch II 56:8

Landesliga, Gruppe 2: ASV Daxlanden – RSC MA-Schönau 56:8

Schülerliga Nord: SVG Nieder-Liebersbach – RSC Eiche Sandhofen 24:23, KG Ladenburg/Rohrbach – SRC Viernheim 23:22 und SRC Viernheim – KG Ladenburg/Rohrbach 16:30

Schülerliga Mitte: ASV Daxlanden – AV 03 Speyer 28:19

Schülerliga Süd: KG Brötzingen/Ispringen – SVG Weingarten 31:12