Frederik Pufe und Kay Dominik Schall Sieger beim 40. Ostalbturnier im Freien Stil.

(T.P.) Mit sehr guten Resultaten kehrten die NBRV-Kaderringer im freien Stil vom 40. Ostalbturnier in Aalen zurück.

Fredirik Pufe (ASV Daxlanden) und Kay Dominik Schall (KSC Graben-Neudorf) konnten gegen starke Konkurrenz jeweils den Turniersieg erkämpfen; Daud Elembaev (AC Rohrbach) sicherte sich die Bronzemedaille.

Das Turnier, mit 357 Startern aus 75 Vereinen sehr gut besucht, diente in diesem Jahr zur Kadersichtung. Daher schloss sich ein dreitägiger Trainingslehrgang der ARGE Baden-Württemberg direkt an. Leider konnten von den vier eingeladenen Nordbadenern nur Frederik Pufe und Daud Elembaev am Lehrgang teilnehmen, Nico Kiwit (KSC Graben-Neudorf) war verletzt und Leon Jeck (SVG Nieder-Liebersbach) musste nach dem Turnier krankheitsbedingt abreisen.

Frederik Pufe startete in der A-Jugend bis 51 kg und konnte nach drei Kämpfen gegen Malte Guthmann (Apolda / Schultersieg), Max Schmucker (Westendorf / Schultersieg) und gegen den amtierenden Deutschen Meister Leon Schetterer (Tennenbronn / TÜS 15:0) verdient die Goldmedaille entgegennehmen.

Kay Dominik Schall war in der Klasse bis 68 kg der B-Jugend am Start. Er besiegte Tony Lehmann (Aue / PS 9:4), Enes Saran (Ehningen / Schultersieg), David Haupt (Amberg / TÜS 16: 0), Simon Degen (Wolfhagen / PS 5:4) und im Finale Ranjeet Holstein (Leipzig / PS 12:4).

Daud Elembaev ging in der A-Jugend bis 60 kg auf die Matte und musste sechs Kämpfe bis zum Gewinn der Bronzemedaille bestreiten: Eduard Jung (Tennenbronn / PS 4:1), Fabio Moleiro (Halle / Aufgabesieg), Umar Mavlaev (Schweiz / PS 6:1), Movlet Makhmatov (Hamburg / PN 0:8), Luca Munz (Schuttertal / PS 7:6) und Ramsan Sokujew (Apolda / PS 8:3).

Leon Jeck konnte krankheitsbedingt nicht an sein tatsächliches Leistungsvermögen anknüpfen und belegte nach drei Kämpfen in der Klasse bis 48 kg der B-Jugend Platz 13.