Viernheim empfängt Schriesheim zum Nordbaden-Derby in der Regionalliga. Sandhofen zum Verfolgerduell der Oberliga bei Laudenbach/Sulzbach zu Gast.

(T.P) Nachdem am letzten Wochenende Tabellenführer RKG Reilingen/Hockenheim seine erste Niederlage hinnehmen musste und auch Verfolger KSV Schriesheim überraschend strauchelte, ist die Spitze in der Regionalliga etwas enger zusammengerückt.

Ein Umstand, der zusätzliche Würze in das anstehende Derby zwischen dem SRC Viernheim und dem KSV Schriesheim (Sa., 20.00 Uhr) bringt. Zwar ging der Vorkampf mit 21:9 klar an die Bergsträßer, was aber für den Rückkampf grundsätzlich keine Bedeutung haben muss. Das Team von Tony Seifert und Sascha Niebler wird vor großer heimischer Kulisse gewiß wieder leidenschaftlich um jeden Punkt fighten. Eine machbare Aufgabe erwartet die RKG Reilingen/Hockenheim, deren Vorsprung als Tabellenführer auf jetzt noch drei Punkte gegenüber Schorndorf zusammengeschmolzen ist, bei Schlusslicht WKG Weitenau-Wieslet. Die Laier-Staffel war bereits im Vorkampf klar überlegen und sollte Wiedergutmachung für die Niederlage der Vorwoche betreiben.

In der Oberliga geht es hinter dem übermächtigen ASV Ladenburg wohl nur noch um die Plätze. Hier trifft im Duell der Verfolger die zweitplatzierte Eiche Sandhofen auswärts auf den Dritten, die KG Laudenbach/Sulzbach. Nach dem knappen 14:13 aus der Vorrunde wird es wohl auch im Rückkampf wieder spannend. Der KSV Malsch trifft zuhause auf Spitzenreiter ASV Ladenburg und wird dort wohl ebenso chancenlos sein, wie der KSV Hemsbach, der die fünftplatzierte SVG Nieder-Liebersbach empfängt. Der KSV Ispringen hat mit dem KSV Ketsch eine Mannschaft zu Gast, die sich in den letzten Wochen beständig nach oben gearbeitet hat, aber bei den Pforzheimer Vorstädtern wohl ohne Siegchance ist. (Alle Kämpfe Sa., 20.00 Uhr) Am Sonntag (16.00 Uhr) folgt dann noch die Begegnung zwischen dem Tabellenletzten KSV Kirrlach und dem AC Ziegelhausen, wo die Gäste aus dem Neckartal leicht favorisiert sind.

Tabellenführer SVG Weingarten pausiert in der Verbandsliga, während seine direkten Verfolger KSV Berghausen (gegen ASV Eppelheim) und KSC Graben-Neudorf (gegen den KSV Östringen) lösbare Aufgaben zu bewältigen haben. Aufsteiger SV 98 Brötzingen empfängt die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach und ist klarer Favorit. (Alle Kämpfe Sa., 20.00 Uhr). Im Vorkampf zur Regionalliga trifft der SRC Viernheim II schließlich noch auf den ASV Bruchsal (Sa., 18.30 Uhr)

Landesliga, Gruppe 1: KSV Malsch II - ASV Ladenburg II (Sa., 18.30 Uhr)

Landesliga, Gruppe 2: SVG Weingarten II – ASV Daxlanden (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Nord: Bergsträßer Ringerkids – RSC Eiche Sandhofen (Sa., 19.00 Uhr) und SRC Viernheim – AC Ziegelhausen (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Mitte: VfK Schifferstadt – RKG Reilingen/Hockenheim und AV 03 Speyer – KSV Kirrlach (Sa., 18.30 Uhr)

Schülerliga Süd: KSC Graben-Neudorf – KSV Östringen (Sa., 19.00 Uhr)