Nordbadische Regionalligisten mit lösbaren Aufgaben. ASV Ladenburg kurz vor dem Titelgewinn in der Oberliga.

(T.P) Am 15. Kampftag haben die drei nordbadischen Teams in der Regionalliga Baden-Württemberg durchaus lösbare Aufgaben gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel zu bewältigen.  

Jedoch sollte es diesmal nicht wieder zu solchen Ausrutschern kommen, wie zuletzt von Spitzenreiter Reilingen/Hockenheim und Schriesheim, die an den letzten Wochenenden jeweils gegen die Tabellenletzten die Punkte liegen ließen. Die RKG Reilingen/Hockenheim ist immer noch knapp an der Tabellenspitze und empfängt den württembergischen Vertreter AB Aichhalden, der zuletzt mit drei Siegen in Folge aufhorchen ließ. Auch der Tabellendritte KSV Schriesheim genießt Heimrecht gegen den KSV Hofstetten, gegen den man sich im Vorkampf beim 15:10 allerdings sehr schwer tat. (beide Kämpfe Samstag, 20.00 Uhr) Der SRC Viernheim muss reisen und bei der Bundesligareserve des TuS Adelhausen antreten, die als Meister des Vorjahres diesmal mitten im Abstiegskampf gefangen ist.

In der Oberliga könnte der ASV Ladenburg am Wochenende quasi schon die Meisterschaft entscheiden, wenn gegen die viertplatzierte KG Laudenbach/Sulzbach (Sa., 20.00 Uhr) ein weiterer Sieg gelingt. Dann würde der Vorsprung auf den Zweiten, RSC Eiche Sandhofen vor dem direkten Duell am vorletzten Kampftag bereits uneinholbare 4 Punkte betragen. Die Mannheimer Vorstädter ihrerseits empfangen den AC Ziegelhausen, der zuletzt überraschend bei Abstiegskandidat KSV Kirrlach unterlegen war. (Sa., 20.00 Uhr) Die SVG Nieder-Liebersbach ringt zuhause gegen den KSV Malsch (Sa., 20.00 Uhr) und dürfte klar favorisiert sein, ebenso wie der KSV Ispringen gegen den KSV Kirrlach. (Sa., 17.30 Uhr). Im Freitagskampf (20.30 Uhr) stehen sich schließlich noch der KSV Ketsch und der KSV Hemsbach gegenüber.

Die Meisterschaftsentscheidung in der Verbandsliga bleibt noch sehr spannend. Im direkten Duell der beiden Verfolger von Spitzenreiter SVG Weingarten treffen am Samstag (20.00 Uhr) der KSV Berghausen und der KSC Graben-Neudorf aufeinander, die nur ein Punkt voneinander trennt. Sollten die Gastgeber siegreich sein, käme es am vorletzten Kampftag zu einem echten Showdown mit Weingarten um den Titelgewinn. Der SVG Weingarten hat diesmal noch eine leichtere Aufgabe bei der Reserve der SVG Nieder-Liebersbach (Sa., 18.30 Uhr). Der ASV Bruchsal sollte sich vor heimischem Publikum gegen den KSV Östringen (Sa., 20.00 Uhr) für die 0:36-Niederlage gegen Schlusslicht Viernheim II vor Wochenfrist rehabilitieren, während der ASV Eppelheim (Sa., 20.00 Uhr) Gastgeber des Mitaufsteigers SV 98 Brötzingen ist.

Landesliga, Gruppe 1: KSV Ketsch II – KSV Hemsbach II (Fr., 19.00 Uhr), ASV Ladenburg II – KG Laudenbach/Sulzbach II (Sa., 18.30 Uhr) und KSV Ispringen II – KSV Kirrlach II (Sa., 16.00 Uhr)

Landesliga, Gruppe 2: RKG Reilingen/Hockenheim II – SVG Weingarten II (Sa., 18.30 Uhr)

Schülerliga Nord: KG Ladenburg/Rohrbach – Bergsträßer Ringerkids (Sa., 17.30 Uhr), RSC Eiche Sandhofen – AC Ziegelhausen (Sa., 19.00 Uhr) und SVG Nieder-Liebersbach – KSV Hemsbach (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Mitte: RKG Reilingen/Hockenheim – AV 03 Speyer (Sa., 17.30 Uhr) und ASV Daxlanden – KSV Kirrlach (Sa., 18.00 Uhr)

Schülerliga Süd: ASV Bruchsal – KSV Östringen (Sa., 19.00 Uhr) und KSV Berghausen – KSC Graben-Neudorf (Sa., 19.00 Uhr)