Zwei Derby`s am Wochenende: Viernheim empfängt Reilingen/Hockenheim in der Regionalliga. Nieder-Liebersbach zu Gast bei der KG Laudenbach/Sulzbach in der Oberliga.

(T.P.) Die Runde neigt sich langsam ihrem Ende zu und es stehen noch einige wichtige Entscheidungen aus.

Noch führt die RKG Reilingen/Hockenheim die Tabelle der Regionalliga mit einem Punkt Vorsprung an, muss aber am Samstag (20.00 Uhr) zum Derby beim SRC Viernheim antreten und sollte dort dringend punkten, um ihre Meisterschaftsträume nicht frühzeitig platzen zu lassen. Der drittplatzierte KSV Schriesheim reist am Sonntag zum Tabellenschlusslicht AV Sulgen und muss schauen, ob er seine verletzungsbedingten Ausfälle kompensieren kann, da die Gastgeber sicherlich hochmotiviert vor eigener Kulisse auftreten werden. 

In der Oberliga gibt es drei Freitagsbegegnungen (jeweils 20.30 Uhr) Dabei trifft der KSV Kirrlach auf den Zweitplatzierten RSC Eiche Sandhofen und wird wohl um eine weitere Niederlage nicht herum kommen. Tabellenführer ASV Ladenburg kann mit einem Erfolg beim AC Ziegelhausen einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft tun, bevor man dann am kommenden Wochenende Sandhofen empfängt. In der Begegnung des KSV Malsch gegen den KSV Ketsch sind die Gäste leicht im Vorteil, zumal die Gastgeber vor Wochenfrist erhebliche Aufstellungssorgen hatten. Am Samstag (20.00 Uhr) kommt es dann zum ewig jungen Nachbarschaftsduell zwischen der KG Laudenbach/Sulzbach und der SVG Nieder-Liebersbach. Den Vorkampf gewannen die Bergsträßer knapp mit 15:11, haben aber zur Zeit große Verletzungssorgen, so dass der Ausgang hier völlig offen erscheint. Schließlich trifft noch der KSV Hemsbach auf den drittplatzierten Aufsteiger KSV Ispringen (20.00 Uhr), der gewiss noch um jeden Punkt zur Erlangung der Vizemeisterschaft kämpfen wird.

Die Entscheidung über Meisterschaft und Aufstieg in der Verbandsliga ist noch nicht gefallen. Zur Zeit besitzen Oberligaabsteiger SVG Weingarten und der KSC Graben-Neudorf die besten Chancen. Weingarten empfängt zuhause (Sa., 20.00 Uhr) den ASV Eppelheim, Graben-Neudorf hat zur gleichen Zeit den ASV Bruchsal zu Gast. Der SV 98 Brötzingen tritt in eigener Halle gegen den KSV Berghausen an und mit den Reserveteams des SRC Viernheim und der SVG Nieder-Liebersbach treffen um 18.30 Uhr zwei Teams aus der hinteren Tabellenregion aufeinander.

In der Landesliga, Gruppe 1 gibt es das direkte Aufeinandertreffen im Kampf um die Meisterschaft zwischen dem KSV Hemsbach II und dem KSV Ispringen II (Sa., 18.30 Uhr). Bereits am Freitag (19.00 Uhr) treffen die zweiten Mannschaften des KSV Malsch und des KSV Ketsch aufeinander.

Schülerliga Nord: AC Ziegelhausen - KG Ladenburg/Rohrbach (Fr., 19.30 Uhr), Bergsträßer Ringerkids – SVG Nieder-Liebersbach (Sa.,19.00 Uhr) und KSV Hemsbach – SRC Viernheim (Sa., 17.30 Uhr)

Schülerliga Süd: KSC Graben-Neudorf – ASV Bruchsal (Sa., 19.00 Uhr) und KG Brötzingen/Ispringen – KSV Berghausen (Sa., 19.00 Uhr)