„Vize“ für Ladenburgs Daschaew und die Nieber-Liebersbacher Nico Reichelt und Torben Bauer

EA9F2D5F 1CC4 42F8 8390 95FC6B0A5D80In Frankfurt/Oder (Freistil) bzw. im westfälischen Herdecke (griech.-römischen Stil) fanden am Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Ringen der B-Jugend – Altersklasse 13-14 Jahre statt. In Frankfurt starteten neun Nachwuchsringer des Nordbadischen Ringer-Verbandes (NBRV), in Herdecke acht. Erfreulich vor allem die Platzierungen im griech.-römischen Stil, wo am Sonntag mi Louis End (AC Ziegelhausen) sowie Nico Reichelt und Torben Bauer (b. SVG Nieder-Liebersbach) immerhin drei Ringer des NBRV in den Finalkämpfen vertreten waren, im freien Stil kämpfte Adam Daschaew vom ASV Ladenburg um den Titel.
 
4C17A826 867C 4CC9 9398 B374DDA8D354Louis End vom AC Ziegelhausen rang sich mit drei Vorrundensiegen ins Finale der Klasse bis 62 kg und traf da auf Jan Schwab vom KSV Rimbach. Mit einem 11:6 Finalerfolg sicherte sich das Ziegelhäuser Talent den Meistertitel. Gleichfalls drei Vorrundensiege schaffte Nico Reichelt, der im Kampf um den Titel auf Henrik Roos (SV Ebersbach) traf, unterlag aber nach einem abwechslungsriechen Kampf knapp mit 12:14 Wertungspunkten und musst e sich mit „Vize“ begnügen. Torben Bauer rückte kurzfristig in die 85 kg Klasse auf, wo mit ihm nur noch ein Konkurrent Yannick Hentges (KSV Köllerbach) vertreten war. Gegen den er allerdings eine Schulterniederlage kassierte, sich aber trotzdem über „Vize“ freuen konnte. Jeweils zwei Vorrundenerfolge konnten Michael Felix (SRC Viernheim) und Christian Varga (KSV Hemsbach) in der Klasse bis 57 kg aufweisen, die am Ende im direkten Duell um Platz Fünf kämpften: Mit einem 3>:0 Punkterfolg sicherte sich der Viernheimer den fünften Rang. Daneben kam noch Julia Brandenburger (Nieder-Liebersbach) als Achter bis 38 kg in die Länderwertung, die der NBRV auf Rang abschloss.
 
Von den acht Startern im freien Stil in Frankfurt/O. schaffte nur Adam Daschaew (ASV Ladenburg) bis 57 kg nach vier Vorrundenerfolgen den Einzug ins Finale. Da hatte aber der Ladenburger mit 2:5 Punkten das Nachsehen und wurde Vizemeister. Von den weiteren Startern des NBRV konnte sich nur noch Kay-Dominik Schall (KSC Graben-Neudorf) bis 62 kg auf Rang Vier platzieren. ​
Peter Weber
   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.