2y4a4833unbenannt 2Silber für Bicekuev und Maxim Riefling / Bronze für Alexander Riefling
Silber auch für Rohrbachs Asis Isaev

Mit 18 Nachwuchsringern war der Nordbadische Ringer-Verband am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Stil beim ASV Ladenburg vertreten. Insgesamt waren in der Lobdengauhalle 138 Ringer der Altersgruppe 15-17 Jahre am Start, die an drei Tagen um die elf Meistertitel und Medaillen kämpften.
Zur Freude von Gastgeber ASV Ladenburg kämpfte am Sonntag im Finale das ASV-Talent Malik Bicekuev in der Klasse bis 55 kg um den Titel. Daneben stand noch Daud-Moritz Elembaev (AC Rohrbach) im kleinen Finale im Kampf um Bronze stand. Beide kämpften in der gleichen Vorrundengruppe, das entscheidende Duell um den Finaleinzug entschied Bicekuev mit 2:0 für sich. Um den Titel traf Bicekuev auf Adrian Barnowski (Nürnberg) und um Platz Drei Elembaev auf Burak Demir (Nackenheim). Nachdem Elembaev Bronze durch eine 0:9 Niederlage verpasste und Vierter wurde, musste sich Bicekuev im letzten der 255 Kämpfe mit 0:7 geschlagen geben und mit der Vizemeisterschaft begnügen.
 
Durch gute Auslosungen kamen für den NBRV noch Frederik Pufe (ASV Daxlanden) bis 45 kg und Linus img 0082Haag (KSV Östringen) bis 92 kg zur Vizemeisterschaft. Dazu kam noch Angelo Baumgärtner (KSV Malsch) bis 51 kg als Sechster für den NBRV in die Länderwertung wie auch Paul Bruckert (KSV Östringen/48 kg), Alexander Krug (KSC Graben-Neudorf/60 kg), Maximilian Schäfer (KSV Malsch/71 kg) und Kevin Kusminski (ASV Daxlanden/92 kg), die jeweils die R#änge Sieben belegten. Die weiteren Platzierungen der NBRV-Starter: 55 kg: 12. Richard Pufe (ASV Daxlanden), 17. Alexander Roor (KSV Berghausen), 60 kg: 14. Manuel Mecke (KSV Östringen), 15. Marlin Eckert (SVG Nieder-Liebersbach), 65 kg: 17. Christian Wagner (KSV Ispringen), 19. Thomas Wagner (SV 98 Brötzingen), 71 kg: 8. Bulut Bugra (KSV Ketsch), 12. Dominic Weickinger (KSV Hemsbach), 18. Samuel Reiz (KSC Graben-Neudorf).
 
Klassiker kämpften in Pirmasens

In Pirmasens kämpften bei den zeitgleich ausgetragenen Titelkämpfen im griech.-römischen Stil 156 Nachwuchsringer, dabei auch 18 aus Nordbaden: Mit Maxim Riefling stand dort in der Klasse bis 71 kg ein weiterer Nachwuchsringer des ASV Ladenburg im Finale: Trotz einer 18:24 Niederlage in seinem Auftaktkampf schaffte Riesling dann vier Schultersiege und traf im Finale auf Kevin Grimm (ASV Hüttigweiler), das nach einem spannenden Kampf mit 8:12 verlor und mit ‚“Vize“ zufrieden sein musste.
 
Rieflings ein Jahr älterer Bruder Alexander hatte bis 65 kg die Chance auf Bronze, die er mit einem 20:5 Erfolg über Amer Bolakhrif (Krefeld) nutzte und das „kleine Finale" für sich entschied. Weitere Medaillen errangen in Pirmasens Asis Isaev (AC Rohrbach) als Zweiter und Jannis Heinzelbecker (SVG Weingarten) als Dritter bis 42 kg. Knapp eine Medaille verpasste Sergen Karakaya (KSV Hemsbach), der das „kleine Finale“ mit 1:3 gegen Alexej Nagorny (Weilimdorf) verlor und Vierter wurde. Trotz guter Vorkampfergebnisse mussten sich am Ende Finn Strohmer (SRC Viernheim/55 kg) und Yannik Mades (SVG Nieder-Liebersbach/48 kg) mit den Plätzen Fünf begnügen. Die weiteren Platzierungen für den NBRV: 6. Max Pietraschk (KSV Ketsch), 55 kg: 9. Louis Lay (SVG Nieder-Liebersbach), 14. Joel von Loefen (KSV Ketsch), 60 kg: 13. Max Heinzelbecker (SVG Weingarten), 65 kg: 12. Luke Schneider (SVG Nieder-Liebersbach), 92 kg: 9. Sebastian Kurth (KSV Berghausen).
 
Peter Weber
 
FOTOS: Marion Stein
   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.